Nutzungsbedingungen
für Applikationen
der moveguard GmbH
(Stand 07/2014)

 

Anwendungsbereich

Diese Bedingungen gelten für die Nutzung der kostenlosen und kostenpflichtigen Applikationen (Apps) der moveguard GmbH. Aufgrund der technischen Ausgestaltung, insbesondere der Nutzung ausschließlich über das Internet, kann es zu Unterbrechungen der Verfügbarkeit kommen. moveguard schuldet die dauernde Erreichbarkeit und Nutzungsmöglichkeit der Apps nicht. moveguard kann jederzeit Änderungen, z.B. Erweiterungen des Funktionsumfangs der App vornehmen. Über wesentliche Änderungen wird moveguard den Nutzer informieren. Es obliegt dem Nutzer, sich vor dem Erwerb der App darüber zu informieren, ob seine Hard- und Software die Nutzung der App ermöglicht. Auch regelmäßige Updates des mobilen Endgerätes des Nutzers können erforderlich sein.

 

Beendigung der Nutzung

Der Nutzer kann jederzeit die Nutzung fristlos und ohne Angabe von Gründen beenden. moveguard kann den Nutzungsvertrag für eine kostenlose App mit einer Frist von zwei Wochen jederzeit kündigen. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

 

Nutzungsrecht

Die App ist ein urheberrechtlich geschütztes Computerprogramm, an dem der Nutzer nur ein einfaches Nutzungsrecht erhält. Es ist dem Nutzer untersagt, die App zu bearbeiten, zu verändern, anzupassen, zu übersetzen, abgeleitete Werke zu erstellen, zu dekompilieren oder anderweitig zu versuchen, an den Quellcode zu gelangen (die zwingenden Vorschriften der §§ 69d, e UrhG bleiben jedoch unberührt). Der Nutzer darf die App auch nicht vervielfältigen, veröffentlichen, verbreiten, an Dritte weitergeben, verkaufen, vermieten oder anderweitig verwerten.

 

Haftung von moveguard

Ansprüche des Nutzers wegen eines Mangels einer kostenlosen App von Moveguard sind ausgeschlossen, sofern moveguard den Mangel nicht arglistig verschwiegen hat. moveguard haftet für Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit, für Personenschäden und nach dem Produkthaftungsgesetz; ansonsten ist die Haftung von moveguard ausgeschlossen.

Bei Nutzung der kostenpflichtigen App gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

 

Änderungen dieser Nutzungsbedingungen

moveguard kann dem Nutzer Änderungen dieser Nutzungsbedingungen spätestens zwei Monate vor dem Zeitpunkt ihres beabsichtigten Wirksamwerdens durch eine Mitteilung in der App oder per E-Mail anbieten. Die Zustimmung des Nutzers gilt als erteilt, wenn er seine Ablehnung nicht vor dem beabsichtigten Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen angezeigt hat. Auf diese Genehmigungswirkung wird moveguard in dem Angebot besonders hinweisen.